Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Familienwandertag in Pötzling am 17.09.2017

Wandern und Rasten bei den Schafen und Hasen

Bundestagswahl am 24.09.2017

Wolfgang Hauber ist Kandidat der Freien Wähler in unserem Wahlkreis. >mehr<

Bürgermeisterwahl am 09.07.2017 - Joachim Lang als 1. Bürgermeister bestätigt

Bereits im 1. Wahlgang sprachen die Wähler mit absoluter Mehrheit Joachim Lang ihr Vertrauen aus.
> mehr<

Seiteninhalt

Aktuelles Thema

Freudensprung im Naturbad Weißenbrunn - Landrat Armin Kroder löst sein Versprechen ein

Bei hochsommerlichen Temperaturen feierten der Förderverein Naturbad Weißenbrunn und die Wasserwacht Weißenbrunn ihr Familienfest und präsentierten das Naturbad Weißenbrunn von seiner schönsten Seite.

Über 300 Besucher feierten mit, sprachen dem üppigen Kuchen – und Tortenangebot sowie den leckeren Angeboten vom Grill und den kühlen Getränken und Cocktails zu und suchten Erfrischung im Schwimmbad.

Höhepunkt des Festes war natürlich der angekündigte „Freudensprung“ unseres Landrats Armin Kroder. Er hatte in einer Wahlveranstaltung das Versprechen gegeben, dass er im Falle seiner Wahl in den Bezirkstag in voller „Arbeitskleidung“, also im Anzug, in das Becken springen wird. Nachdem Peter Dietl in seiner Funktion als 2. Vorsitzender des Fördervereins und Kassier der Wasserwacht diesen „Freudensprung“ angekündigt hat und die „Werbetrommel“ für die, das Naturbad betreuenden Vereine gerührt hat, erklärte Armin Kroder, dass es ihm eine Freude sei, sein Versprechen hier einzulösen und lobte die Arbeit der Vereine. Damit das Versprechen „ordnungsgemäß“ eingelöst werden kann, habe er sich das fehlende Jackett von seinem Fahrer ausgeliehen. Mit sportlichem Anlauf und kühnem Satz vom Sprungbrett ging‘s unter lautem Applaus der Umstehenden hinein ins Becken. Kurz darauf gefolgt von Bürgermeister Joachim Lang, der ihm in Freizeitkleidung folgte. Mit einer kleine Demonstration eines Rettungs- und Erste-Hilfe-Einsatzes der Wasserwacht, zu dem sich der Landrat sich als „Probant“ vorher bereit erklärte, wurde er dann aus dem Becken “geborgen“ und in eine „stabile Seitenlage“ gebracht. Landrat und Bürgermeister schilderten danach einhellig, dass sie großen Spaß an der Aktion hatten.