Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Familienwandertag in Pötzling am 17.09.2017

Wandern und Rasten bei den Schafen und Hasen

Bundestagswahl am 24.09.2017

Wolfgang Hauber ist Kandidat der Freien Wähler in unserem Wahlkreis. >mehr<

Bürgermeisterwahl am 09.07.2017 - Joachim Lang als 1. Bürgermeister bestätigt

Bereits im 1. Wahlgang sprachen die Wähler mit absoluter Mehrheit Joachim Lang ihr Vertrauen aus.
> mehr<

Seiteninhalt

Vorstand

FWG Leinburg blickte auf das Jahr 2014 zurück und wählte Vorstandschaft neu

Leinburg - Die Jahreshauptversammlung der FWG Freien Wahlgemeinschaft Leinburg e.V. stand im Zeichen der Vorstandswahlen sowie im Rückblick auf die Aktivitäten des vergangenen Jahres, insbesondere die letztjährigen Gemeinderatswahlen.

Der 1. Vorsitzende Peter Dietl konnte zahlreiche Mandatsträger und Mitglieder zur Mitgliederversammlung im Distlerhof begrüßen. Ausführlich ließ er in seinem Rückblick das vielseitige und aktive Vereinsleben in 2014 Revue passieren.

Einen Schwerpunkt bildete naturgemäß zu Beginn des Jahres die Wahlkampagnen zur Kommunalwahl, in der zwischen dem 15.02. und 15.03.2014 in 9 Ortsteilen und zusätzlich mit 2 Informationsständen vor den Lebensmittelmärkten in Leinburg und Diepersdorf für die Ziele und Kandidatinnen und Kandidaten der Freien Wähler geworben wurde. Nach der Gemeinderatswahl, für die sie nicht mehr kandidierte, wurde die beliebte und langjährige Gemeinderätin Irene Kellermann in einer kleinen internen Feierstunde verabschiedet. In den 24 Jahren ihrer Gemeinderatstätigkeit war ihre Meinung stets geschätzt. Für eine Legislaturperiode war sie auch im Kreistag tätig. Für ihr Engagement in all den Jahren bedankte sich der Vorstand noch einmal sehr herzlich.

Für die Europawahl und das geplante Volksbegehren zur Abschaffung des 8-stufigen Gymnasiums wurde im Ortsbereich geworben und plakatiert. Weitere Aktivitäten entwickelte die FWG in der energiepolitischen Debatte zur dezentralen Energieversorgung und gegen die geplanten Stromtrassen. Zu diesem Thema lud die FWG ihren energiepolitischen Sprecher  MdL Thorsten Glauber ein. Im vollen Saal, respektive  vollen „Stodl“ in Weißenbrunn ließen sich die Zuhörer mögliche Alternativen zur Monstertrasse näher erläutern.

Für die Kinder waren die Teilnahme am Ferienprogramm in Form des Fahrradturniers „Mit Sicherheit ans Ziel“, die Tombola beim Familien-Wandertag und ein gleichzeitig stattfindender Luftballon-Wettbewerb die jährlichen Highlights. Zum Nikolaustag konnten fünf Sieger des Wettbewerbs mit Geschenken belohnt werden; die Antwortkarte des am weitesten geflogenen Ballons kam aus dem fast 100 km entfernten Plößberg!

Außerdem durfte der Vorstand der FWG 14 Jubilare an ihrem Geburtstag besuchen und Glückwünsche überbringen.

Der Kassenstand der FWG wurde genauestens unter die Lupe genommen, die Revisoren M. Dümler und H. Lenz konnten nur Gutes über die Kassenführung berichten. Die Schatzmeisterin Sylvia Förster durfte sich 2014 über einige nennenswerte Spenden freuen und bat in ihrem Bericht auch künftig die Arbeit der FWG durch Spenden zu unterstützen.

Der Bericht des Ersten Bürgermeisters und FW-Mitglied Joachim Lang über die Gemeinderats- und Kreistags-Tätigkeiten fiel sehr positiv aus. Vor allem lobte er ein gutes Miteinander und eine konstruktive Diskussionsbereitschaft in beiden Gremien.

Ein kurzer Bericht der Pressereferentin Simone Kaspar über Zeitungsartikel und Internet-Berichte auf der Homepage der FWG (www.fw-leinburg.de) rundeten den Rückblick ab. Leider ist die niedrige Datenübertragungsrate noch immer ein Hemmnis, um die Internetseite richtig mit Leben zu füllen.

Für die Neuwahl war ein Wahlausschuss schnell gebildet. Die gut vorbereitete Wahl konnte zügig durchgeführt werden. Es ergaben sich im Vorstand kaum Veränderungen, lediglich die bisherige 3. Vorsitzende Margit Dickas stellte sich in dieser Position nicht mehr zur Neuwahl. Dafür wählte die Versammlung mit Angela Gruber, die bereits für die Gemeinderatswahl 2014 kandidierte, ein neues, engagiertes weibliches Mitglied als 2. Vorsitzende. Der Beirat verjüngte sich ebenfalls und umfasst nunmehr 8 Mitglieder. Als Revisor wurde Rolf Odörfer neu berufen, der dem turnusmäßig aus diesem Amt scheidenden Markus Dümler nachfolgt.

Nach der Wahl dankte Peter Dietl als alter und neuer Vorstandsvorsitzende den ausscheidenden Mitgliedern Fritz Felsner, Irene Kellermann, Markus Dümler, Peter Schlagbaum und Herbert Kern für ihre Tätigkeiten.  Mit einem Ausblick auf die anstehenden Aufgaben und der Terminierung neuer Sitzungen verabschiedete Dietl die Mitglieder für diesen Abend.